DIY

Ein Insektenhotel selber bauen

Bau eines Insektenhotels aus einem Baumstamm
Loading...

Du liebst die Natur und arbeitest gerne im Garten? Dann möchtest du vielleicht mehr über Insektenhotels erfahren? Super! Ein Insektenhotel bietet nützlichen Insekten, insbesondere Bestäubern, einen Unterschlupf. Insekten sind aus vielen Gründen für das Ökosystem wichtig: als Bestäuber, für den Nährstoffkreislauf und auch als Nahrung für Vögel. Dieses tolle Familienprojekt ist also in jeder Hinsicht nützlich!

Was ist ein DIY-Insektenhotel?

Nicht alle Insektenhotels sind gleich. Schon die Terminologie kann verwirren, da es verschiedene Bezeichnungen gibt, wie Insektenwohnung, Insektenhaus oder eben Insektenhotel. Stelle dir ein großes Vogelhaus mit offener Frontseite vor - maßgeschneidert für deinen Standort und deine Vorlieben!

Tipps für den Einstieg

  • Wenn du gerade überlegst, wie dein Garten von einem Insektenhotel profitieren könnte, benötigst du zunächst einen Plan, welcher Aufbau für deinen Garten am besten geeignet ist und wie du nützliche Insekten anlocken kannst.
  • Fang bei deinem ersten DIY-Insektenhotel am besten klein an.
  • Später kannst du mehrere Hotels bauen, die je eine Insektenart beherbergen, statt eines einzigen großen Hotels, das versucht, ein Zuhause für jede Käferart auf der Erde zu bieten.
  • Skizziere zunächst grob den Aufbau deines DIY-Insektenhotels und plane die Abmessungen für die Seitenwände und die "Zimmer“.

Planung des DIY Insektenhotels

Bau dein eigenes Insektenhotel und mach es perfekt. Indem du es selbst baust, kannst du es individuell und kreativ gestalten und hast außerdem die Gewissheit, dass dein DIY-Insektenhotel aus natürlichem, unbehandeltem Holz und ohne Chemikalien wie Lacke, Farben und Holzschutzmittel hergestellt ist, was Insekten gar nicht mögen. Verwende im Sinne der Nachhaltigkeit recycelte oder natürliche Materialien aus deinem Garten. Wenn du vorhast, Röhren zu Blöcken zu bohren, sollten diese glatt und splitterfrei sein. Insektenhotels, die mit einer stabilen, festen Rückwand und einem Dach zum Schutz vor Regen gebaut sind, halten länger. 

Anleitung für dein DIY-Insektenhotel

Schnappe dir die Kinder und lernt gemeinsam, wie man ein Insektenhotel baut!

Wähle den richtigen Platz im Garten. Insekten wie Bienen, Marienkäfer, Florfliegen, Spinnen und Co. bevorzugen einen nach Süden/Südosten ausgerichteten Standort. Frösche und Wasserinsekten mögen lieber einen nach Norden ausgerichteten, schattigen Ort. Hier die Anleitung:

  1. Baue ein stabiles Fundament auf ein paar recycelten Betonklötzen. Stelle diese zunächst auf eine ebene Fläche. Oder konstruiere dein selbstgebautes Insektenhotel so, dass du es an einem Zaunpfahl aufhängen kannst und es mindestens acht Zentimeter über dem Boden hängt.
  2. Nimm entweder vorhandene Holzreste oder kaufe chemisch unbehandeltes Holz für den Außenrahmen und die „Hotelzimmer“. Am besten verwendest du recycelte Materialien oder Sperrmüll, um die Wände und das Dach deines Hotels zu bauen - alte Regalbretter, Getränkeflaschen, Paletten, Rohre – was immer du findest.
  3. Sammle Material für die „Innenausstattung“, wie z. B. Stöcke, Zweige, Halme, Stroh, Bambusstäbe, aufgerollte Pappe, Ziegelsteine und Heu.
  4. Baue alles zusammen und hefte dann ein Drahtgeflecht oder Maschendraht über die Vorderseite des Hotels, um Vögel fernzuhalten!

Wir hoffen, dass unsere Tipps zum Bau eines DIY-Insektenhotels dir geholfen haben! Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

FTC
Loading...

Werde auch du Mitglied von Frag Team Clean und profitiere von exklusiven Produkttests, tollen Gewinnspielen und hilfreichen Haushaltstipps und -hacks!