Reinigen

So verhinderst du, dass deine Autofenster beschlagen

Person, die ein Autofenster putzt
Loading...

Es gibt viele Möglichkeiten, mit denen du verhindern kannst, dass die Autofenster beschlagen – egal wo du wohnst und egal zu welcher Jahreszeit. Dazu musst du nur ein paar gute Tipps dazu befolgen, wie du verhinderst, dass deine Fenster und Spiegel beschlagen und zum Sicherheitsrisiko werden. Denn: Sicherheit steht an erster Stelle!

Warum beschlagen meine Autofenster überhaupt?

Wenn du an einem Ort lebst, an dem es im Winter sehr kalt wird, schaltest du höchstwahrscheinlich die Heizung ein, damit dir warm ist – und dadurch beschlägt oft die Innenseite der Autofenster. In warmem, feuchtem Klima dagegen kann die Klimaanlage genau das Gegenteil bewirken: Die Fenster beschlagen von außen. Grundsätzlich lässt sich das am einfachsten verhindern, wenn die Temperatur im Inneren des Autos der Temperatur außen so ähnlich wie möglich ist. Hier ein paar schnelle und einfache Vorschläge.

Draußen ist es kälter als im Auto

Du möchtest rechtzeitig zur Arbeit kommen und die Autofenster sind mal wieder beschlagen. Laut Autoexperten ist die schnellste Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, die kondensierte Feuchtigkeit im Inneren des Fahrzeugs zu trocknen. Mit diesen vier Schritten verhinderst du, dass deine Autofenster beschlagen.

Schritt 1: Heizung einschalten

Wenn du die Heizung einschaltest, werden die Fenster bei kaltem Wetter gewärmt, sodass sich kein Tau auf ihnen absetzen kann. Außerdem ist die einhellige Meinung, dass es besser ist, die Windschutzscheibe zu heizen, anstatt das Umluftsystem zu verwenden. Hier wird feuchte Luft nämlich durch das Auto gedrückt, sodass sich die Feuchtigkeit auf den hinteren Fenstern absetzt und diese beschlagen.

Schritt 2: Klimaanlage einschalten

Schalte dann die Klimaanlage ein, da sie die Feuchtigkeit aus der Luft zieht, wenn diese über die Kühlschlangen streicht.

Schritt 3: Umluft abschalten

So wird kühlere, trockenere Luft ins Auto gesogen.

Schritt 4: Fenster einen Spalt öffnen

Öffne einige Minuten lang alle Fenster, um die feuchtere Luft im Fahrzeuginneren gegen die trockenere Außenluft auszutauschen.

FTC
Loading...

Werde auch du Mitglied von Frag Team Clean und profitiere von exklusiven Produkttests, tollen Gewinnspielen und hilfreichen Haushaltstipps und -hacks!

Draußen ist es wärmer als im Auto

Sind Temperatur und Feuchtigkeit draußen höher als im Inneren des Autos, setzt sich Feuchtigkeit außen an den Autofenstern ab. Besonders in regnerischen oder feuchten Umgebungen kommt das häufig vor. Hier einige schnelle Tipps, mit denen du das Beschlagen deiner Autofenster verhinderst und im Handumdrehen unterwegs bist!

Schritt 1: Scheibenwischer einschalten

Starte den Motor und schalte die Scheibenwischer vorne (und hinten) ein (falls vorhanden). So wirst du den Großteil der Feuchtigkeit außen an den Fenstern los.

Schritt 2: Auto wärmen

Schalte die Klimaanlage auf die niedrigste (am wenigsten kühle) Stufe, damit die Temperatur im Fahrzeuginneren ansteigt, ohne unangenehm zu werden. Sollte das nicht funktionieren, schalte die Klimaanlage ganz ab.

Schritt 3: Umluft ausgeschaltet lassen

Wenn du die Umluftfunktion nicht einschaltest, gleichen sich Temperatur und Feuchtigkeit im Fahrzeuginneren schneller an das Niveau der Umgebungsluft an.

Hoffentlich haben dir unsere Tipps dazu, wie du das Beschlagen deiner Autofenster verhinderst, gefallen. Vergiss nicht, dir auch unsere anderen Artikel zum Thema Auto anzusehen, in denen wir dir alles von der Reinigung der Autofenster bis hin zu den Autositzen zeigen!

 

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote und auch exklusive Angebote und Rabatte auf deine Lieblingsprodukte zu erhalten!