Reinigen

So reinigst du einen PC-Lüfter

Mann reinigt den Lüfter seines Laptops
Loading...

Unsere Computer sind in der heutigen Home-Office-Umgebung so wichtig, um den Kindern bei den Schularbeiten zu helfen, mit Familie und Freunden zu kommunizieren und nützliche Informationen zur Hand zu haben. Die Reinigung des Computerlüfters wird sicherlich ein Teil der Wartungsroutine für deine Heimtechnologie werden. 

Warum sollte ich meinen PC-Lüfter reinigen?

Wenn sich Staub auf deinem PC ablagert kann dies die Leistung deines Computers beeinträchtigen. Das erste Problem ist, dass es leicht dazu führen kann, dass dein Computer überhitzt. Zweitens wird es dadurch für die internen Lüfter schwieriger, die Wärme aus dem System abzuführen. Wenn dein PC auf dem Schreibtisch und nicht auf dem staubigen Boden und/oder in der Nähe von Haustierhaaren gestanden hat, sollte eine einfache Reinigung des PC-Lüfters alle 6 bis 12 Monate genügen, um deinen Computer in guter Form zu halten.

Verschiedene Arten von PC-Lüftern

Nicht alle Computerlüfter sind gleich; es gibt Gehäuselüfter, um das Computergehäuse kühl zu halten, CPU-Lüfter, um heiße Luft vom Prozessor wegzublasen, Netzteillüfter und auch einen Grafikkartenlüfter, um leistungsstarke Gaming-Grafikkarten vor Überhitzung zu schützen. Einige oder alle dieser Geräte müssen möglicherweise gereinigt werden. Vielleicht ist dir auch aufgefallen, dass der Lüfter sehr laut geworden ist… das ist dein Computer, der dir sagt, dass es Zeit für eine komplette Computerlüfterreinigung ist! 

Wichtige Sicherheitstipps zur PC-Lüfterreinigung

Du kannst das, auch wenn du kein Computertechniker bist. Hier sind einige wichtige Tipps, wie du einen PC-Lüfter wie ein Profi reinigen kannst.

 

Sicherheitstipps!

  • Verwende auf keinen Fall einen Staubsauger oder Haartrockner, um deinen PC-Lüfter zu reinigen. Dies kann zu statischer Aufladung und Entladung in die empfindliche Elektronik im Inneren des Computergehäuses führen.
  • Nimm niemals die Festplatte oder das Netzteil auseinander, da dadurch die jeweilige Garantie erlischt und möglicherweise schwere Schäden an der Komponente oder (im Falle des Netzteils) an dir selbst entstehen können.
  • Schalte den Computer ganz aus und trenne ihn von der Stromquelle. Dies ist sehr wichtig!

Vorbereitung

  • Halte eine Dose Druckluft (die kannst du in einem Elektronikgeschäft kaufen), eine Handvoll Wattestäbchen, ein paar Kosmetikpads, ein sauberes Mikrofasertuch, einen kleinen Schlitzschraubenzieher zum Öffnen des Computergehäuses und eine kleine Menge Isopropylalkohol bereit.
  • Konzentriere dich auf die Reinigung des PC-Lüfters, um sicherzustellen, dass du den Lüfter und die umliegenden Bereiche gründlich saubermachst.

Wie du einen PC-Lüfter richtig und gründlich reinigst

OK, bereit!

 

Schritt 1:

Lege dir alle Werkzeuge im Voraus bereit. Öffne vorsichtig das Computergehäuse und mache dich mit der Position des Lüfters vertraut, den du reinigen möchtest. Du wirst sehen, ob der Lüfter besonders stark verschmutzt ist. Daher solltest du dort mit der Reinigung der Rotorblätter beginnen. Nimm ein Wattestäbchen, tränke es in etwas Isopropylalkohol und wische die Rotorblätter damit sauber. Drehe den Lüfter, um sicherzugehen, dass sich die Flügel leicht drehen lassen, nachdem du den PC-Lüfter gereinigt hast.

 

Schritt 2:

Blase mit der Druckluftdose alle losen Staubpartikel aus dem Lüfterbereich und verwende dann ein sauberes Wattestäbchen mit etwas Isopropylalkohol, um alle Teile des Lüftermechanismus abzuwischen. Achte nur darauf, dass das Gehäuse beim Reinigen des Gehäuselüfters offen ist, damit du den Staub in die Umgebung hinaus bläst und nicht zurück in den Computer. Gib außerdem ein paar Tropfen Isopropylalkohol auf ein Kosmetikpad, um die äußeren Bereiche des Lüfters abzutupfen und die umliegenden Teile zu reinigen.

 

Schritt 3:

Suche auch die anderen Lüfter, zu denen du im Computer Zugang hast, und reinige diese genauso. Nachdem du alle Lüfter im Inneren des Computers gereinigt hast, solltest du den gesamten Computer kurz mit Druckluft reinigen, um Staubansammlungen zu entfernen. Setze das Gehäuse nach der Reinigung wieder zusammen und schalte den Computer wieder ein, um sicherzustellen, dass du alles wieder befestigt hast – und schon bist du fertig.

 

Schritt 4:

Wie bei jeder Reinigungs- und Wartungsroutine ist es etwas eintönig, die Lüfter im PC regelmäßig zu warten, vor allem, wenn du bereits einen vollen Terminkalender hast. Wenn du deinen Computer nicht auf dem Boden aufstellst, ihn von Rauch und Tierhaaren fernhältst und ihn auch nicht am Fenster stehen hast, wenn du in einem staubigen Klima lebst, sollte es genügen, den PC-Lüfter alle 6 bis 12 Monate zu reinigen. Wenn du Haustiere hast oder viel Staub in der Nähe des Computers anfällt, plane es besser alle 2 bis 3 Monate ein.

 

Wir hoffen, dass unsere Tipps zum Reinigen eines PC-Lüfters dir geholfen haben! Vergiss nicht, dir auch unsere anderen PC-bezogenen Tipps anzusehen, z.B. wie man einen Bildschirm reinigt. Denk daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

FTC
Loading...

Werde auch du Mitglied von Frag Team Clean und profitiere von exklusiven Produkttests, tollen Gewinnspielen und hilfreichen Haushaltstipps und -hacks!