Jetzt Produktpakete gewinnen
Werde Mitglied und nimm an unseren 4 Advent-Gewinnspielen teil!

Jetzt 1 von 3 Samsung Akku-Staubsaugern gewinnen
Kaufe Somat Excellence Caps und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Jetzt nachhaltiges Produkt-Paket gewinnen!
Werde jetzt Mitglied und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Gratispackung Persil Sensitiv Discs
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine gratis Persil Sensitiv Discs.

Der Umwelt zuliebe

Wasserverbrauch Badewanne vs. Dusche

0 Kommentare

Eine weiße, fast bis zum Rand gefüllte Badewanne deren Wasserhahn immer noch läuft

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Ein wichtiger Teil eines nachhaltigen Lebensstils mit vertretbaren Nebenkostenrechnungen und verantwortungsvollem Umgang mit Ressourcen ist das Wassersparen. Und wenn wir Wasser sparen wollen, stoßen wir unweigerlich auf diese Frage: „Was verbraucht mehr Wasser – ein Bad oder eine Dusche?“ Waschen müssen wir uns so oder so. Doch welche ist die nachhaltigste Option?

Tatsächlich ist die Frage nicht pauschal zu beantworten. Schauen wir uns das Ganze also genauer an.

Wie hoch ist der Wasserverbrauch beim Baden?

Wenn wir den Wasserverbrauch von Dusche und Badewanne vergleichen möchten, sollten wir uns zunächst anschauen, wie viel Wasser beim Duschen und Baden jeweils verbraucht wird.

Badewannen gibt es in unterschiedlichen Größen und Formen; genauso unterscheidet sich auch ihr Fassungsvermögen. Für ein Vollbad in einer Badewanne mit Standardmaß werden rund 140 l Wasser benötigt.

Bei einer großen Badewanne, z. B. mit Duschzone, werden für ein Vollbad etwa zwischen 180 bis 200 l Wasser benötigt.

Wie hoch ist der Wasserverbrauch beim Duschen?

Beim Duschen fließen etwa 20 l pro Minute durch den Duschkopf. Mit einer Sparbrause kannst du den Verbrauch noch einmal um etwa 3 bis 6 l reduzieren. Dein individueller Wasserverbrauch hängt dann noch von der Dauer deiner Dusche ab.

Wasserverbrauch Vollbad vs. Wasserverbrauch Dusche

Das bedeutet, was nachhaltiger ist, hängt davon ab, wie lange du unter der Dusche stehst. Dauert deine Dusche beispielsweise 7 Minuten und du verbrauchst pro Minute 20 l Wasser, so ist der Wasserverbrauch ähnlich dem eines Vollbads in einer Wanne mit 140 l Nutzvolumen. Duschst du länger als 7 Minuten, verbrauchst du wahrscheinlich mehr Wasser als beim Baden. Verwendest du allerdings eine Sparbrause beim Duschen und dein Wasserverbrauch pro Minute reduziert sich auf etwa 14 l, so kannst du ganze 10 Minuten duschen, bevor du ähnlich viel Wasser verbrauchst wie beim Vollbad in der Wanne. Bei einer größeren Badewanne mit mehr Fassungsvermögen sparst du bei einer schnellen Dusche natürlich noch deutlich mehr Wasser.

Entsprechend dem oben angegebenen Beispiel kannst du deinen individuellen Wasserverbrauch für dich selbst ausrechnen. Du brauchst die Verbrauchsangaben des Herstellers für die Armaturen in deiner Dusche und die Maße deiner Badewanne. Manchmal geben Hersteller für ihre Badewannen auch das entsprechende Nutzvolumen an. Daran erkennst du, wie viel Wasser du einfüllen kannst, ohne dass das Wasser überläuft oder über den Überlaufschutz wieder abläuft. Generell gilt, nur eine kurze Dusche ist tatsächlich wassersparender als ein Vollbad in der Wanne.

Kalt- oder Warmduscher?

Es gibt noch einen weiteren Punkt, den du beachten solltest: Zu dem Wasserverbrauch beim Baden und Duschen kommt auch noch der Energieverbrauch hinzu. Nur durch die Energie kommt das warme oder heiße Wasser aus der Leitung.

Wo ist der Energieverbrauch nun höher? Auch hier hängt wieder alles von deinen persönlichen Präferenzen ab. Doch die meisten verbrauchen beim Baden mehr heißes Wasser als beim Duschen. Das heißt, selbst wenn du beim Duschen mehr Wasser verbrauchst als beim Baden, kann die Dusche energieeffizienter und damit nachhaltiger sein, wenn die Wassertemperatur niedriger ist, als sie bei einem Vollbad sein würde.

Die nachhaltigste Option ist demnach eine kurze Dusche unter warmem ¬– aber nicht heißem – Wasser mit einer Sparbrause. Natürlich muss das alles auch zu deiner Lebenssituation und deinen finanziellen und häuslichen Umständen passen. Wir hoffen, dass dir unsere Tipps geholfen haben, dem bewussten Umgang mit Wasser und Energie näherzukommen. In unserer Frag Team Clean Community findest du noch mehr Tipps, z. B. wie du dein Badezimmer tiefenrein bekommst oder deinen Duschabfluss reinigst. Tritt gerne unserer Community bei und erhalte exklusive Rabatte und Angebote für Haushaltsartikel!

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten

  • Hände waschen, Zwei eingeseifte Kinderhände unter laufendem Wasser

    0

    Hände waschen: So geht’s richtig
  • Frühjahrsputz Badezimmer, Frau mit Putzhandschuhen reinigt Badewanne.
    Putzend durch den Frühling – Badezimmer
  • Duschabfluss reinigen, Abfluss und Duschkopf
    So reinigst du deinen Duschabfluss

Kommentar