Jetzt Produktpakete gewinnen
Werde Mitglied und nimm an unseren 4 Advent-Gewinnspielen teil!

Jetzt 1 von 3 Samsung Akku-Staubsaugern gewinnen
Kaufe Somat Excellence Caps und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Jetzt nachhaltiges Produkt-Paket gewinnen!
Werde jetzt Mitglied und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Gratispackung Persil Sensitiv Discs
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine gratis Persil Sensitiv Discs.

DIY

Gartenweg anlegen

0 Kommentare

Gartenweg mit abendlicher Beleuchtung

Wer einen eigenen Garten besitzt, weiß, dass es auf die Details ankommt. Hübsche Blumen und formschöne Bäume alleine machen noch keinen perfekten Garten. Damit wir unsere Gärten in voller Pracht bewundern können, müssen wir uns darin bewegen können. Dafür sind Gartenwege gedacht. Es gibt sie in den verschiedensten Formen und Stilen, und aus den unterschiedlichsten Materialien. Wenn du dich inspirieren lassen willst, bist du hier genau richtig. In diesem Artikel bieten wir dir Ideen für die Gestaltung deines Gartenwegs.

Von der Idee zur Umsetzung

Bevor du dir über das passende Material Gedanken machst, solltest du dir erst einmal genau überlegen, wo und wie dein Gartenweg verlaufen soll. Lege den Weg so an, dass niemand auf deinen hübschen, frisch gemähten Rasen treten muss. Ein Gartenweg kann gerade oder kurvig sein, je nachdem ob es Hindernisse oder Steigungen und Gefälle gibt. Lasse deine Fantasie spielen. 

Beim Material ist in jedem Fall zu beachten, dass es stabil und rutschfest ist. Wenn jeder Regenguss zur Rutschpartie wird, ist das kein gutes Zeichen. Achte zudem darauf, genügend Abstand zu Bäumen einzuhalten. Baumwurzeln könnten deinem Gartenweg in die Quere kommen oder ihn gar beschädigen. Wenn du einen Hund hast, sorge dafür, dass dein Gartenweg nicht als Hundeklo missbraucht wird. Das wäre nicht nur ärgerlich, sondern auch ziemlich unansehnlich.

FTC

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Gartenweg anlegen: Das Material ist das A und O

Das geeignete Material kann im schlimmsten Fall Stürze und andere unliebsame Überraschungen verhindern, wie oben bereits erwähnt. Eines der beliebtesten Materialien ist Holz. Wenn dir eine natürliche oder rustikale Optik wichtig ist, ist Holz die beste Wahl. Achte jedoch auf die notwendige Pflege!

Entspricht ein Gartenweg aus Holz nicht deinen Vorstellungen, ist die Variante aus Stein vielleicht die Passendere. Bei Stein sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, sodass du auf viele Arten zu deiner Wunschlösung gelangst. Egal ob Naturstein, Kieselsteine oder Steinplatten: Diese Variante sorgt auf alle Fälle für einen schönen Kontrast zur grünen Farbe deines Rasens, und ergibt ein natürliches und stimmiges Gesamtbild. 

Bist du ein Perfektionist und möchtest alles ganz akkurat haben, dann sind Pflastersteine vermutlich die beste Option.

Gartenweg anlegen: Was ist noch wichtig?

Beim Anlegen eines Gartenwegs gibt es vieles zu beachten. Ebenso wichtig wie die Wegführung und der optische Eindruck, ist der Untergrund. Dieser sollte gut verdichtet sein und Unkrautwuchs verhindern, z. B. mit einem speziellen Unkrautvlies. Auch die Temperaturbeständigkeit sowohl gegen Hitze als auch Frost muss berücksichtigt werden.

Hoffentlich konnten wir dir einige Inspirationen liefern, die dir dabei helfen, den Gartenweg deiner Träume anzulegen. Wenn dein Projekt abgeschlossen ist, schaue dir doch einmal unsere weiteren Artikel zum Thema Garten an. Darin erfährst du, wie man Gartenwerkzeug reinigt, ein Gewächshaus selber baust, oder Rosen richtig schneidet. Melde dich bei Frag Team Clean an, und du erhältst exklusive Angebote und Rabatte auf deine liebsten Henkel-Produkte.

Artikel und Dienstleistungen, die Ihnen auch gefallen könnten

  • Kinder in die Gartenarbeit und die Natur miteinbeziehen.

    0

    So beziehst du Kinder in die Gartenarbeit und die Natur mit ein
  • Eine Frau in einem Garten, die eine Hecke schneidet
    Hecke schneiden
  • Stoffe für den Außenbereich: Welche eignen sich am besten für Balkon und Terrasse und wie werden sie gereinigt?
    Stoffe für den Außenbereich: Welche eignen sich am besten und wie werden sie gereinigt?

Kommentar