Teste die neuen Persil 4in1 Discs! 
Werde 1 von 300 Produkttester:innen für strahlend reine Wäsche.

Hygiene

Kuscheltier waschen: So geht’s ganz einfach

0 Kommentare

Ein brauner Teddy mit brauner Schleife hängt zum Trocknen im Garten

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Saubere Stofftiere sind für die Gesundheit deines Kindes sehr wichtig! Es ist ganz einfach, ein Stofftier regelmäßig zu waschen, und kann sogar Spaß machen. Wir werfen einen Blick auf mehrere Methoden, die Eltern und Großeltern anwenden können, um Kuscheltiere zu reinigen, damit ihre Kinder wieder sicher mit ihren sauberen Lieblingen spielen können.

Stofftier reinigen: schnelle Tipps

  • Beachte unbedingt immer das Pflegeetikett, um sicherzugehen, dass Fräulein Hase und Herr Teddy die Wäsche heil und unversehrt überstehen. Achte darauf, Waschmittel zu verwenden, die für das Material geeignet und weder für deine Gesundheit noch die Gesundheit deiner Kinder schädlich sind, zum Beispiel Persil Sensitiv Gel.
  • Stelle außerdem sicher, dass das Plüschtier sowohl innen als auch außen vollständig durchtrocknet, um Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Kuscheltiere mit mechanischen Teilen oder Batterien reinigst du am besten ohne Wasser.

Fast wie neu: Kuscheltier richtig waschen

Hier kommen einige praktische Tipps und Tricks, mit denen Stofftiere wieder wunderschön sauber werden.

Das Plüschtier von Hand waschen

Du möchtest ein Stofftier reinigen, ohne dafür extra die Waschmaschine anschmeißen zu müssen? Kein Problem! Du kannst besonders verschmutzte Plüschtiere in einer Wanne oder einem vor kurzem gesäuberten und desinfizierten Waschbecken waschen. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das Plüschtier eine nasse Wäsche verträgt (beachte unbedingt die Waschsymbole auf dem Pflegeetikett). 

  • Fülle das Becken mit kühlem oder lauwarmem Wasser und füge eine kleine Menge Persil Sensitive Gel hinzu. 
  • Vermische alles gut. 
  • Gönne dem Plüschtier ein gründliches Bad und verwende einen weichen Lappen bzw. eine Bürste mit sehr weichen Borsten, um möglicherweise vorhandene Flecken vorsichtig zu bearbeiten. 
  • Wringe das Spülwasser aus und spüle das Tier anschließend behutsam aus. 
  • Wringe das Kuscheltier erneut aus und lass es in der Sonne oder an einem warmen Ort im Haus trocknen. 

Damit das Fell des Stofftiers auch nach der Wäsche noch kuschelig und flauschig bleibt, kannst du es nach dem Trocknen vorsichtig mit einer weichen Bürste durchbürsten. 

Sie müssen die Cookies zulassen, um dieses Video abspielen zu können

Das Stofftier in der Waschmaschine waschen

Unter Umständen kannst du ein Kuscheltier auch einfach in der Waschmaschine waschen. Das ist insbesondere bei Kuscheltieren aus Mikrofaser oder Frottee meist möglich. Kontrolliere zuallererst das Pflegeetikett des Plüschtiers. Ist eine Wäsche in der Maschine zulässig, kann es auch schon losgehen.

  • Entferne zunächst lose Einzelteile vom Kuscheltier, zum Beispiel Kleidung.
  • Am schonendsten lässt sich das Plüschtier in einem Wäschenetz oder alternativ einem Kissenbezug in der Maschine waschen.
  • Verwende am besten ein mildes Waschmittel, wie zum Beispiel das Fewa Renew Wolle.
  • Kuscheltiere wäschst du am besten im Schon- oder Wollwaschgang bei 30 Grad.
  • Lass den kleinen Spielgefährten an der Luft trocknen, am besten in der Sonne.

Manche der tierischen Lieblinge können sogar in den Trockner. Allerdings ist das nicht immer die beste Option, da viele Stofftiere angeklebte oder aus Kunststoff bestehende Teile haben, die die hohen Temperaturen des Trockners möglicherweise nicht überstehen. Möchtest du das Kuscheltier dennoch im Trockner trocknen, empfehlen wir eine Einstellung ohne oder mit geringer Hitze. Lass das Kuscheltier nach dem Trocknergang dennoch an der Luft vollständig austrocknen und sich auffrischen.

Das Kuscheltier ohne Wasser reinigen

Lässt sich das Kuscheltier nicht nass waschen, musst du ein wenig kreativ werden. Lag der Spielgefährte lange Zeit in der Spielzeugkiste herum und soll nun wieder zum Einsatz kommen? Dann kannst du ihn ganz einfach mit einem Sauger vom Staub befreien. Verwende dazu am besten eine Fugenbürste oder die Polsterdüse des Saugers und stelle ihn auf die niedrigste Stufe. 

Hat das Kuscheltier unansehnliche Flecken? Tupfe ein wenig mildes Geschirrspülmittel wie Pril Balsam auf den Fleck, lass es 10 bis 15 Minuten einwirken. Anschließend wischst du es mithilfe eines feuchten Tuchs weg. Dieser Trick funktioniert besonders gut bei frischen Flecken.

Schnelle Tipps für die Desinfektion von Kuscheltieren

Du hast dein Stofftier erfolgreich waschen beziehungsweise reinigen können und lässt es nun in Ruhe trocknen? Dann könntest du es auch leicht mit einem besonders milden Desinfektionsmittel, das dein Stofftier nicht angreift, einsprühen. Lege es bei schönem Wetter im Freien zum Trocknen in die Sonne (an Tagen ohne Pollenflug) oder im Innenraum auf eine Fensterbank. Am besten lässt du es 72 Stunden ungestört trocknen.

Hoffentlich haben dir unsere Tipps, wie du ein Kuscheltier waschen kannst, gefallen. Vergiss nicht, dir auch unsere anderen Reinigungstipps anzusehen, z. B. wann du Zahnbürste und Co. wechseln solltest oder was du beim Wäsche waschen für empfindliche Haut beachten solltest.

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge weitere Tipps und spannende Angebote zu erhalten!

Artikel und Dienstleistungen, die Ihnen auch gefallen könnten

  • Ein Kind spielt mit seinem Spielzeug und einem Korb

    0

    Kinderzimmer entrümpeln leicht gemacht
  • Kind mit einer Holzkiste voller Kuscheltiere
    Ideen zur Aufbewahrung von Kuscheltieren
  • Hausarbeit mit Kindern, Mutter und Kind falten gemeinsam die Wäsche
    Wäschewaschen als Kinderspiel

Kommentar