Organisieren

Badezimmer entrümpeln

Badezimmerschrank voller Toilettenartikel
FTC

Werde auch du Mitglied von Frag Team Clean

Und profitiere von exklusiven Produkttests, tollen Gewinnspielen und hilfreichen Haushaltstipps und -hacks!

Merkwürdig, nicht? Das Badezimmer ist das kleinste Zimmer im Haus, aber dennoch oft das unordentlichste! Gar nicht so einfach, die Kontrolle über die vielen Pflegeprodukte im Badezimmerschrank zu behalten. Anstatt der wohlverdienten Ruheoase wird das Badezimmer schnell zu einem Zimmer, aus dem man lieber schnell wieder verschwindet. Jetzt geht‘s ans Entrümpeln! Regelmäßiges Entrümpeln bringt viele Vorteile – und dein Badezimmer neu zu organisieren ist einfacher, als du denkst. 

Adieu, abgelaufene Medikamente und überfüllter Badezimmerschrank und willkommen sauberes, entspannendes Badezimmer! 

So entrümpelst du erfolgreich

Du möchtest etwas mehr Ordnung schaffen, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst? Mit dieser einfachen Methode wirst du in kürzester Zeit einiges geschafft haben. Sortiere deine Gegenstände in Kartons oder Säcke der folgenden Kategorien: 

Behalten – Dinge, die du liebst, brauchst oder regelmäßig verwendest
Entsorgen – Dinge, die du entsorgen oder zum Recyceln geben kannst
Spenden – Dinge, die du nicht mehr brauchst oder verwendest, die aber noch weiterverwendet werden können
Neuen Platz finden – Dinge, die du behalten möchtest, die aber an einen anderen Platz gehören

5 einfache Methoden, um dein Badezimmer zu entrümpeln

1. Badezimmerschrank aussortieren

Wusstest du, dass dein Erste-Hilfe-Set aufgrund der schwankenden Temperatur und Luftfeuchtigkeit eigentlich nicht im Badezimmer aufbewahrt werden soll? Bewahre es entweder in einem luftdicht geschlossenen Behälter auf oder verstaue es in einem Küchenschrank. Sortiere alle abgelaufenen Gegenstände (da sind eigentlich immer welche) aus und entsorge sie angemessen. Jetzt geht es an die überdehnten Haargummis, verrosteten Pinzetten und anderen medizinischen Artikel, die du nie verwendest. Raus damit! 

2. Toilettenartikel aussortieren

Auch hier solltest du zuallererst alle Gegenstände mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum entsorgen – auch Kosmetika halten nicht ewig. Das Gleiche gilt für deine Hautpflegeprodukte und Duschgels! Wenn du es nicht verwendest, schmeiße es weg. Als nächstes solltest du überlegen, welche der verbleibenden Gegenstände du wirklich verwendest. Ungeöffnete Kosmetika kannst du spenden, alles andere muss entsorgt werden. Verwende kleine Aufbewahrungsboxen für Gegenstände, die zusammen gehören. So findest du sie später leichter wieder. Nagellacke in eine Box, Haarprodukte in eine andere, etc. 

3. Finde clevere Aufbewahrungslösungen für wenig Platz

Weil die meisten Badezimmer nicht gerade viel Stauraum bieten, ist es wichtig, den Platz mit cleveren Aufbewahrungslösungen optimal auszunutzen. Überlege für jeden Gegenstand, ob er auch platzsparender aufbewahrt werden könnte. Du könntest etwa die Verpackung entfernen oder den Gegenstand in einem kleineren Behälter aufbewahren. Make-up-Pinsel passen zum Beispiel gut in ein leeres Glasgefäß. Haarklemmen, Pinzetten und Nagelknipser können auf einem Magnetstreifen, den du auf der Innenseite der Schranktür anbringst, aufbewahrt werden. Bringe neben dem Waschbecken einen Zeitschriftensammler an und bewahre dort deinen Haartrockner und dein Glätteisen auf. 

alt txt

4. Schaffe mehr Stauraum

Beim Entrümpeln geht es nicht nur darum, unbenutzte Gegenstände auszusortieren, sondern auch darum, bessere Aufbewahrungslösungen zu finden und den Raum besser zu organisieren. Wenn du die Möglichkeit hast, mehr Stauraum zu schaffen, macht das die Aufgabe deutlich einfacher! Vielleicht kannst du über der Badezimmertür ein Regal anbringen, oder ein schmales Möbelstück kaufen, auf dem du neben der Toilette Toilettenpapier und andere kleine Gegenstände aufbewahren kannst. Vielleicht hast du sogar Platz, einen Schrank über der Toilette anzubringen! Werde kreativ.

5. Auch in der Dusche hat alles seinen Platz

Selbst in der Dusche sammeln sich schnell viele Duschgels, Shampoos und manchmal auch das Badespielzeug der Kinder an. Mit einer Duschablage mit mehreren Ebenen lassen sich die Gegenstände einfacher organisieren. Wenn du Kleinkinder hast, ist es vielleicht wieder an der Zeit, ihre Spielsachen auszusortieren – in Spritztieren kann sich unglaublich schnell Schimmel bilden! Bewahre das Badespielzeug in einem wasserdichten Korb in der Dusche oder in greifbarer Nähe auf. 

6. Deko überdenken

Ablageflächen sind im Badezimmer eine wichtige Ressource. Lass nur die am häufigsten genutzten Gegenstände offen stehen und bewahre alles andere im Schrank oder in Aufbewahrungsboxen auf. Wirf einen Blick auf deine anderen Dekoartikel im Badezimmer – Kunstwerke, Pflanzen, Aufbewahrungsbehälter, etc. – und überlege, ob sie notwendig sind, oder ob sie das Badezimmer einfach chaotischer wirken lassen. Dekoartikel sollten in einem so kleinen Raum nicht nur schön aussehen, sondern auch einen praktischen Nutzen haben. 

Hoffentlich helfen dir diese Ideen, dein Badezimmer endlich zu entrümpeln und es zu einem sauberen, ruhigen und komfortablen Ort zu machen. Du möchtest sofort den nächsten Raum in Angriff nehmen? Dann schaue doch mal hier rein:  wie du die Küche entrümpelst, wie du das Wohnzimmer entrümpelst oder wie du das Kinderzimmer entrümpelst.

Ordnung zu Hause, Ordnung im Kopf.