Organisieren

Drachen steigen lassen

Ein roter Drachen am Himmel
FTC

Werde auch du Mitglied von Frag Team Clean

Und profitiere von exklusiven Produkttests, tollen Gewinnspielen und hilfreichen Haushaltstipps und -hacks!

Drachen steigen lassen ist eine wunderbare Möglichkeit, um zu entspannen und den Alltag hinter sich zu lassen. Aber viele von uns haben das schon lange nicht mehr gemacht, und so mancher bestimmt noch nie. Wir geben zu – auch bei uns ist das schon ein Weilchen her.

Aber wann, wenn nicht jetzt, ist eine gute Zeit, um das nachzuholen?

Drachen steigen lassen

Drachen steigen lassen ist eine Kunst, die in vielen Kulturen auf eine Jahrhunderte alte Tradition zurückblickt. Doch schauen wir uns erst einmal die Grundlagen an:

  • Du stehst mit dem Rücken zum Wind.
  • Du gibst dem Drachen etwa 15 Meter Schnur – entweder, indem du ihn einem Helfer gibst oder ihn abstellst und dich entfernst.
  • Ziehe den Drachen nun zu dir hin in den Wind. Stelle dir den Wind als eine bewegliche Rampe vor, und die Schnur zieht den Drachen daran entlang in die Höhe. Dazu musst du vielleicht ein Stück rennen, oder dein Helfer wirft den Drachen hoch in die Luft, damit er abhebt.
  • Wenn der Drachen zu steigen beginnt, lässt du die Schnur laufen. Wenn er einen stabilen Windfluss findet und stetig fliegt, hältst du die Schnur fest.

Sobald der Drachen absackt, ist der Wind vielleicht nicht stark genug. Dreht sich der Drachen im Kreis oder stürzt kopfüber ab, ist der Wind vielleicht zu stark. Ziehe dich warm an, wenn du eine Weile im Wind stehst. Und trage einen Sunblocker auf, denn Sonnenbrand ist die häufigste Verletzung beim Drachensteigen!

Jetzt weißt du, was du tun musst – aber weißt du auch, worauf du achten solltest?

Wo man Drachen steigen lassen kann

Zu allererst musst du einen geeigneten Ort finden. Zum Drachen steigen lassen braucht man einen steten Wind, und der ist von den landschaftlichen Gegebenheiten vor Ort abhängig und nicht vom aktuellen Wetter. Hindernisse wie Gebäude, Bäume und Hügel sorgen für Turbulenzen, wenn der Wind um sie herum fließt, und das bedeutet ungleichmäßige und unzuverlässige Windgeschwindigkeiten. Am besten ist ein Gebiet mit viel „Fetch“, also der Entfernung, die der Wind zurücklegen kann, um diesen Ort zu erreichen, ohne auf ein Hindernis zu stoßen. Deshalb sind Strände perfekte Orte zum Drachen steigen lassen.

Achte darauf, einen Ort zu wählen, wo der Wind deinen Drachen nicht in Hindernisse wie Bäume, Gebäude oder Autos fliegen lassen kann.

Hüte dich vor allem davor, in die Nähe von Stromleitungen zu geraten! Keinesfalls kannst du deinen Drachen steigen lassen, wenn Stromleitungen oder gar Hochspannungsmasten in der Nähe sind. Und falls dein Drachen doch einmal in einer Stromleitung hängen sollte, hole ihn auf keinen Fall dort herunter! Kontaktiere sofort den Netzbetreiber!

In Deutschland darfst du deinen Drachen nicht innerhalb eines Umkreises von 1,5 km um einen Flughafen steigen lassen. Achte darauf, wenn du einen Ort auswählst.

Welche Windgeschwindigkeit ist zum Drachen steigen lassen geeignet?

Die zweite Bedingung ist das aktuelle Wetter. Wenn du an einem geeigneten Ort bist, brauchst du weniger Wind als gedacht, aber ganz ohne Wind geht es natürlich nicht. Die besten Bedingungen zum Drachen steigen lassen sind „leichte Brise“ bis „schwache Brise“ – also 6-19 km/h Windgeschwindigkeit. Ist der Wind schwächer, kann der Drachen nicht aufsteigen, und ist er stärker, brauchst du viel Kraft und Können, um den Drachen zu halten.

Viele Apps können dich über die aktuellen Windgeschwindigkeiten informieren, aber du kannst sie auch ganz einfach selbst feststellen: Wenn die Blätter am Baum rauschen, aber die Äste sich nicht bewegen, ist der Wind genau richtig.

Wenn es stürmisch ist, kann man nichts daran ändern. Dann kannst du vielleicht einfach entspannt zu Hause bleiben und mit dem Drachen steigen lassen bis zum nächsten Tag warten.

Das ist schon das Wichtigste, was du wissen musst, um einen Drachen steigen lassen zu können! Besuche die Frag Team Clean Community und erhalte exklusive Angebote und Haushaltstipps – zum Beispiel erfährst du, die besten Outdoor-Aktivitäten für die ganze Familie, wie man Drachen basteln kann, oder wie man hartnäckige Sommerflecken loswird!