Jetzt 1 von 50 Fewa Produktpaketen sichern
Werde Mitglied und nimm an unserem Fewa Produkttest teil! 

Jetzt nachhaltiges Produkt-Paket gewinnen!
Werde jetzt Mitglied und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Gratispackung Persil Sensitiv Discs
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine gratis Persil Sensitiv Discs.

Organisieren

Wie man Kabel richtig entsorgt

0 Kommentare

Ein Bild von verschiedenfarbigen Kabeln

Nachhaltigkeit ist in aller Munde, vor allem, weil wir zu einer immer umweltbewussteren Gesellschaft werden. Doch selbst wenn wir mehr darüber lernen, wie wir unsere Umwelt schützen können, sind wir immer noch auf den Abbau und andere Verfahren angewiesen, um die Elektronik herzustellen, die wir in unserem täglichen Leben verwenden. Die meisten seltenen Erdmetalle der Welt befinden sich in einem einzigen Land, was die Fähigkeit des Weltmarkts, die Nachfrage zu decken, beeinträchtigt. Aber es gibt Möglichkeiten, wie du helfen kannst, indem du alte Kabel richtig entsorgst.

Alte Elektronik sinnvoll nutzen

Es ist wichtig, das Büro sauber zu halten. Das kabellose Ladegerät für dein Handy steht auf deinem Schreibtisch, und die Kabel, die von der Rückseite deiner Monitore abgehen, sind ordentlich zusammengelegt. Nur eine Sache fehlt: Du siehst ein verirrtes, fest eingewickeltes Mini-USB-Kabel, das geduldig auf dem Boden deines Ordners liegt. In deinem Haus hat seit Jahren niemand mehr ein Mini-USB-Kabel benutzt, und deshalb weißt du, dass es weg muss.

Jeder hat diese Schublade. Vielleicht befindet sie sich hinten im Büro, in einem Aktenschrank, den du in den letzten zehn Jahren dreimal geöffnet hast. Vielleicht befindet sie sich in der Küche und ist als Gerümpelschublade bekannt. Du ziehst sie auf, um dieses Mikro-USB-Kabel hineinzulegen, in der fehlgeleiteten Annahme, dass du es eines Tages tatsächlich brauchen könntest.

Aber es sind vierzig Kabel darin, die alle auf eine Zeit warten, die nie kommen wird. Kann man Kabel wegwerfen? Ganz vage weißt du, dass du das nicht darfst. Es ist nicht nur moralisch verwerflich, Kabel direkt in den Müll zu werfen, sondern kann auch zu Geldstrafen führen. Nein, wenn du sie loswerden willst, musst du lernen, wie man alte Elektronikkabel richtig entsorgt.

FTC

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Wohin geht alles?

Wenn du denkst, dass der gelbe Sack für die Entsorgung von Kabeln zuständig ist, liegst du falsch. Deine Kabel und Elektronikgeräte müssen nämlich alle auseinandergenommen werden, bevor du sie entsorgst. So werden beispielsweise bei jeder Million recycelter Handys große Mengen an Kupfer, Silber, Gold und Palladium generiert. Du sparst Energie, wenn du Kabel ordnungsgemäß entsorgst. Das Recycling von einer Million Laptops entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von 3.500 Haushalten.

Anstatt den gelben Sack zu benutzen, solltest du deine örtlichen Recycling- oder Altstoffsammelzentren aufsuchen. Dort werden deine Kabel entsorgt, indem sie von ihrer isolierten Hülle befreit werden, um zu dem kupferfarbenen Kern zu gelangen. Wenn es in deiner Nähe keine Möglichkeit gibt, alte Kabel sofort zu entsorgen, nehmen bestimmte Geschäfte solche Kabel auch an. Erkundige dich, welche Geschäfte an solchen Programmen teilnehmen.

Bevor du Elektronik entsorgst

Wenn du alle deine ausgedienten elektronischen Geräte zum Recyceln mitnimmst, solltest du einige kurze Hinweise beachten. Zunächst solltest du sicherstellen, dass die zu recycelnden Geräte für dich tatsächlich wertlos sind. Vielleicht kann ein einfacher Frühjahrsputz deines Computers, Laptops und Handys die Dinge wieder zum Leben erwecken. Danach solltest du die Batterien aus allen Geräten entfernen, da diese möglicherweise separat recycelt werden müssen. Lösche unbedingt alle Daten von deinen Geräten und Festplatten, um dich selbst zu schützen. Dann kannst du stolz darauf sein, dass du die Umwelt durch richtiges Recycling gerettet hast. 

Schaue dir auch weitere Artikel zum Thema Recycling & Upcycling an, z. B. wie du Tetra Paks upcyceln kannst oder wie du alte Medikamente richtig entsorgst.

Kommentar