Jetzt 1 von 50 Fewa Produktpaketen sichern
Werde Mitglied und nimm an unserem Fewa Produkttest teil! 

Jetzt nachhaltiges Produkt-Paket gewinnen!
Werde jetzt Mitglied und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Gratispackung Persil Sensitiv Discs
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine gratis Persil Sensitiv Discs.

Reinigen

Wie wird man Klebstoffreste los

0 Kommentare

Klebstoffreste auf einer großen Fläche

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Klebeband hat einen schweren Job, denn wir alle wollen, dass es klebt, wenn es soll, und sich auf magische Weise wieder ablöst, wenn es Zeit ist, es zu entfernen. Dieses Gleichgewicht ist für jeden Klebstoffhersteller schwer zu erreichen. Hier geben wir dir die Werkzeuge an die Hand, die du brauchst, um Klebeband sicher überall anzubringen, ohne dir Gedanken darüber zu machen, was passiert, wenn du es wieder entfernst. Die Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Materialien und dem Klebstoff sind äußerst vielfältig, so dass wir sicherstellen wollen, dass wir die richtigen Werkzeuge für die jeweilige Aufgabe verwenden. Hinzu kommt, dass eine Marke von Klebeband eine andere chemische Zusammensetzung haben kann als eine andere, was du beim Entfernen von Klebebandrückständen berücksichtigen solltest.

Entfernen von Klebstoffresten von Metall

Beginnen wir mit dem Entfernen von Kleberückständen von Metall. Vielleicht hast du gerade neues Kochgeschirr gekauft, und der verflixte Aufkleber lässt sich nicht ablösen. Du möchtest sofort mit dem Kochen beginnen, zögerst aber, denn niemand möchte, dass sein Essen nach Klebstoff schmeckt (zumindest hoffen wir das nicht).

Unbearbeitetes Metall

  1. Versuch so viel wie möglich mit deinem Fingernagel oder einer Kreditkarte zu entfernen. Achte darauf, dass du beim Kratzen nur in eine Richtung gehst!
  2. Es wird empfohlen, die Rückstände etwa zwanzig Minuten lang in Babyöl, Isopropyl, WD-40 oder Klebstoffentferner, für die wirklich hartnäckigen Rückstände, einzuweichen. Fang mit dem an, was du gerade zur Hand hast, und wenn das nicht hilft, musst du vielleicht in den Supermarkt gehen.
  3. Tränke einen Wattebausch oder einen Lappen mit der gleichen Substanz, die du gerade verwendet hast, und reibe ihn dann ab (wieder nur in eine Richtung).

Lackiertes Metall

  1. Versuch nicht, etwas abzukratzen, bevor du mit den Chemikalien beginnst, wir wollen nicht, dass du den Lack beschädigst.
  2. Aceton (Nagellackentferner) oder Öl und Backpulver funktionieren hervorragend.
    a. Angeblich funktioniert Kokosnussöl am besten, aber auch andere Ölsorten sind geeignet, wenn du kein Kokosnussöl zur Hand hast. Mische Backpulver und Öl im Verhältnis 1:1 und reibe den Kleber mit einem Mikrofasertuch ab.
  3. Gehe beim Reiben sehr behutsam vor, um den Lack beim Entfernen der Klebstoffreste nicht zu beschädigen.

Entfernen von Klebstoffresten von Holz

Jetzt wollen wir uns darauf konzentrieren, wie man Klebstoff von Holz entfernt! Wir haben Methoden, die sowohl für gestrichenes als auch für ungestrichenes Holz empfohlen werden.

Ungestrichenes Holz

  1. Nimm einen schwachen Haartrockner und erwärme die Oberfläche des Klebstoffs einige Zeit lang. Durch die Wärme wird der Klebstoff geschmeidiger.
  2. Gib etwas gekauften Klebstoffentferner auf ein Mikrofasertuch und reibe es vorsichtig ab.
  3. Mache weiter, es kann eine Weile dauern, bis die Klebereste entfernt sind.
  4. Wische mit einem frischen Mikrofasertuch nach.

Gestrichenes Holz (funktioniert auch für Wände)

  1. Reibe zunächst vorsichtig in eine Richtung, um so viel Klebstoff wie möglich zu entfernen.
  2. Tränke dann ein Wattestäbchen entweder in Reinigungsalkohol oder in einer 1:1-Mischung aus weißem Essig und Wasser und beginne mit dem vorsichtigen Reiben (immer noch nur in eine Richtung)
  3. Nimm ein sauberes Tuch und wische alle Flüssigkeitsreste ab, da sich das Holz verfärben könnte, wenn sie darauf bleiben.

Entfernen von Klebstoffresten von Kunststoff und Glas

  1. Fülle eine Wanne mit heißem Wasser und etwas Spülmittel (Quellen zufolge hilft auch etwas weißer Essig).
  2. Weiche den Gegenstand zwischen zwanzig Minuten und einer Stunde ein; wenn er aus minderwertigem Kunststoff besteht, achte darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist.
  3. Nimm einen Schwamm oder deine Hände und reibe den Klebstoff ab, bis er sich ablöst.

Wenn du dich jetzt wie ein Superheld im Kampf gegen Flecken fühlst, dann lies doch mal einen Artikel über die Entfernung von Permanentmarkern, Grasflecken oder Colaflecken! Melden Sie sich unbedingt bei Frag Team Clean an, um von Gratis Produkttests, exklusiven Gewinnspielen, spannenden Newslettern und den besten Putz-Tipps zu profitieren!

Artikel und Dienstleistungen, die Ihnen auch gefallen könnten

  • Edding entfernen, Blondes Mädchen malt mit Filzstiften

    0

    Edding entfernen. So funktioniert’s
  • Junge auf einem Baum
    Hartnäckige Sommerflecken entfernen
  • Person, die einen Teppich reinigt
    So entfernst du Colaflecken aus dem Teppich

Kommentar