Jetzt 1 von 50 Fewa Produktpaketen sichern
Werde Mitglied und nimm an unserem Fewa Produkttest teil! 

Jetzt nachhaltiges Produkt-Paket gewinnen!
Werde jetzt Mitglied und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Gratispackung Persil Sensitiv Discs
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine gratis Persil Sensitiv Discs.

DIY

So konservierst du Blätter für nachhaltige Deko

0 Kommentare

So konservierst du Blätter für nachhaltige Deko

Wunderschön – all die herrlichen Farben, Düfte, Geräusche und Formen im Herbst. Vielleicht erinnerst du dich, wie du als kleines Kind die herbstlich gefärbten Blätter gesammelt und haltbar gemacht hast. Jetzt ist es an dir, den Kindern zu zeigen, wie Blätter konserviert werden, und dabei womöglich deine Freude an der wunderbaren Kunst des Blätterpressens wiederzuentdecken. Wie werden bunte Herbstblätter konserviert und dann zum Dekorieren verwendet? Wir schauen es uns mal an. 

Blätter durch einfaches Pressen konservieren

Kinder lieben diese kreative Beschäftigung, weil sie einfach ist und Spaß macht. Die Blätter müssen unbedingt trocken sein (eventuell mit einem Geschirrtuch trocken tupfen) und werden dann zwischen zwei Lagen Zeitungspapier gelegt und mit einigen Büchern beschwert. Du kannst natürlich auch eine praktische Blumen- und Blätterpresse kaufen!

FTC

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

So werden die Blätter mit gepresst:

  • Ganz einfach: Du brauchst nur Zeitungen, schwere Bücher und ein wenig Geduld, um schön flach gepresste Blätter zu erhalten. Damit kannst du dann wunderbar Collagen und andere Deko basteln.
  • Besonders hübsch sind grüne, rote und gelbe Blätter – auch wenn sie nach einiger Zeit dunkler werden, bis sie alle braun sind.
  • Arrangiere die Blätter auf Karton oder anderem festen Papier und fixiere sie mit ein paar kleinen Klebepunkten in der gewünschten Form.

Blätter mit einer Glycerinlösung haltbar machen

Wenn du die Blätter mit Glycerin konservierst, bleiben sie biegsam und formbar, während sie bei der oben beschriebenen Methode durch das Trocknen und Pressen spröde werden. Durch das Glycerin verändern sich allerdings die Farben: Gelbe Blätter behalten wahrscheinlich ihre Farbe, aber rote und orangene könnten einen bräunlichen Farbton annehmen. Insgesamt ist es jedoch eine gute Alternative zum Blätterpressen.

So werden die Blätter mit Glycerin konserviert:

  • Bis du mit dem Konservieren beginnst, lege die Blätter in Wasser, weil verwelkte oder getrocknete Blätter sich nicht mehr gut mit dieser Methode konservieren lassen. Kurz bevor du sie in die Konservierungslösung legst, zerquetsche das Ende des kleinen Zweigs oder die Blattstiele mit einem Hammer.
  • Verrühre in einer Pfanne mit großem Durchmesser und einem zum Tauchen der Blätter ausreichend hohen Rand zwei Teile Wasser mit einem Teil Glycerin, das du in Apotheken, Drogerien oder im Internet kaufen kannst. Lege die Blätter so in die Pfanne, dass sie gut von der Lösung bedeckt sind. Nach drei bis vier Tagen, oder wenn sich die Blätter schön weich anfühlen, kannst du sie entnehmen. Jetzt lassen sie sich gut für herbstliche Blätterdekorationen verwenden.
  • Mit dieser Methode kannst du auch ganze Zweige mit mehreren Blättern konservieren. In dem Fall zerquetsche die Enden der Zweige mit einem Hammer und stelle sie aufrecht in einen Eimer mit der Glycerinlösung. Diese Methode dauert etwas länger: etwa zwei bis sechs Wochen.

Herbstdeko mit konservierten Blättern

Nachdem wir hier beschrieben haben, wie sich Blätter haltbar machen lassen, geben wir hier noch ein paar Tipps, welche schönen Herbstdekorationen du mit deinen konservierten Blättern gestalten kannst:

  • Girlande: Alles was du für dieses tolle Bastelprojekt brauchst, ist ein Stück Schnur oder Band (je nach Länge der gewünschten Herbstgirlande) und Blätter. Hänge die Blätter einfach an Schnüren auf und fertig ist die Girlande. Am besten fädelst du die einzelnen Blätter durch je zwei Löcher auf, damit sie gerade hängen. Ein Wandbehang aus Herbstblättern ist auch sehr dekorativ.
  • Herbstschale: Die Schale bastelst du mit der Pappmaché-Technik, nur dass du statt Papier die konservierten Blätter verwendest. In der Schale kannst du dann wunderbar andere Herbstdeko präsentieren, indem du Tannenzapfen und andere Fundstücke aus der Natur hineinlegst.
  • Votivkerze: Eine Kerze in einem dekorativen Glas macht sich sehr gut auf deinem Küchentisch. Bei diesem Upcycling-Bastelprojekt verschönerst du ein Glasgefäß. Klebe die konservierten Blätter einfach mit Alleskleber außen auf das Glas, wobei du deiner Fantasie freien Lauf lassen kannst. Wenn du mit der Anordnung zufrieden bist, pinsele zum Glätten der Blätterbeschichtung noch einmal Alleskleber über das Ganze; nach dem Trocknen ist die Kleberschicht durchsichtig. Jetzt kannst du eine batteriebetriebene Kerze in das Glas stellen und dich an dem durch die Blätter scheinenden Licht erfreuen.

Hoffentlich haben dir unsere Tipps zum Thema Blätter konservieren gefallen. Hier noch ein paar andere DIY-Ideen für die kommenden Monate: Du kannst zum Beispiel Deko für Weihnachten selber basteln, oder dich stilvoll auf Silvester vorbereiten. Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um weitere DIY- und Reinigungstipps sowie spezielle Angebote zu deinen Lieblingsmarken zu erhalten.

Artikel und Dienstleistungen, die Ihnen auch gefallen könnten

  • Kind zieht an der Leine eines Rollos

    0

    Ideen zum Fenster dekorieren
  • Kostengünstige selbstgemachte Weihnachtsgeschenke

    0

    Unvergessliche, kostengünstige DIY-Geschenke
  • Kennst du schon unsere Basteltipps für stimmungsvolle Lampen und Laternen?

    0

    Kennst du schon unsere Basteltipps für stimmungsvolle Lampen und Laternen?

Kommentar