Jetzt Produktpakete gewinnen
Werde Mitglied und nimm an unseren 4 Advent-Gewinnspielen teil!

Jetzt 1 von 3 Samsung Akku-Staubsaugern gewinnen
Kaufe Somat Excellence Caps und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Jetzt nachhaltiges Produkt-Paket gewinnen!
Werde jetzt Mitglied und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Gratispackung Persil Sensitiv Discs
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine gratis Persil Sensitiv Discs.

Reinigen

Was du über Luftreinigung wissen solltest

0 Kommentare

Jemand bringt ein Fenster in Kippstellung. Auf der Fensterbank steht eine Topfpflanze.

Du kümmerst dich ständig um Ordnung in allen Räumen, saubere Wäsche und vor allem Sauberkeit rund um Lebensmittel. Solltest du dann nicht auch auf reine Luft bei dir zu Hause achten?

Glücklicherweise erfordert das keinen großen Aufwand. Hier erfährst du einiges über Luftreinigung und wie du die Luft in deinem Zuhause reinigen kannst.

Gründe für Luftreinigung

Es gibt die verschiedensten Luftverunreinigungen rund um den Haushalt. Quellen sind beispielsweise Haare und Hautschuppen deiner Haustiere, normaler Staub und darin enthaltene Staubmilben. Reinigungsmittel geben flüchtige organische Verbindungen (VOC) an die Luft ab. Und selbst das Putzen mit Staubsauger und Staubtuch wirbelt Staub und Schmutz von den Oberflächen auf.

Wenn dich das beunruhigt, keine Sorge. Du kannst mit einfachen Methoden für saubere, frischere Luft in allen Räumen sorgen.

Luftfilter

Falls du eine Belüftungs- oder Klimaanlage zum Heizen und Kühlen besitzt, sorgt wohl zumindest ein Filter bei dir zu Hause bereits für die Raumluftreinigung. Denn das Heiz- oder Kühlaggregat verfügt am Lufteinlass über einen Filter, der verhindert, dass sich Staub aus der Luft im Gerät absetzt. Je sauberer der Filter ist, desto sauberer ist die Raumluft. Außerdem arbeitet dein Thermostat energieeffizienter.

Fenster- und mobile Raumklimageräte verfügen meistens über einen wiederverwendbaren Filter. Um diesen zu säubern, schalte das Gerät aus, ziehe den Filter heraus, entferne mit der Staubsaugerdüse oder einem weichen Lappen den angesammelten Schmutz und schiebe den Filter wieder hinein.

Wenn du jedoch eine zentrale Lüftungsanlage mit Klimatisierungsgeräten nutzt, verfügt diese wahrscheinlich über Luftreinigungsfilter, die mindestens einmal im Jahr gewechselt werden müssen. Den Filter der Lüftungsanlage ersetzt du am besten, wenn es im Herbst langsam kalt wird, und die Filter der einzelnen Geräte werden ausgetauscht, wenn es im Frühjahr wärmer wird. Achte darauf, dass du HEPA-Filter mit besonders hohem Wirkungsgrad wählst, weil die feinsten Filter sogar die in der Luft enthaltenen Keime abfangen.

Luftreiniger

Wenn du kein Klimatisierungssystem mit eingebauten HEPA-Filtern besitzt, kannst du mobile Luftreinigungsgeräte kaufen, die teilweise auch über HEPA-Filter verfügen.

Und dann gibt es noch Luftreinigungsgeräte, die mittels Strom Schmutzpartikel ionisieren. Solche Geräte eignen sich sehr gut zur Entfernung von VOC aus der Raumluft, sind aber bei größeren Partikeln wie Staub und Rauch nicht so wirksam.

Falls du schnell eine Behelfslösung brauchst, wende folgenden Trick an, der sich beim Rauch von Waldbränden bewährt hat, der durch den Wind zu umliegenden Häusern getragen wurde. Befestige einen HEPA-Filter mit Gewebeband außen am Ventilator. Das erhöht nicht nur die Lüftungseffizienz, sondern sorgt auch perfekt für gereinigte Luft im Haus.

FTC

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Die grüne Lösung

Eine besonders umweltfreundliche Lösung bieten Zimmerpflanzen, weil sie für frische Luft im Haus sorgen. Indem sie die Raumluft zur Photosynthese aufnehmen, entfernen viele Arten von Zimmerpflanzen VOC, und hier insbesondere Formaldehyd, aus der Luft. Dabei geben sie auch noch ein wenig zusätzlichen Sauerstoff an die Luft ab.

Zu diesen natürlichen, passiven Luftreinigern zählen die Grünlilie, Aloe Vera, Drachenbaum und Glücksbambus sowie mehrere Arten des Philodendron.

Häufig und gründlich staubsaugen und -wischen

Dass du regelmäßig putzt, ist besonders wichtig. Je weniger Staub sich in den Räumen befindet, desto sauberer ist die Luft. Mit einem Flächenreiniger bleibt alles immer blitzeblank. Reinige auch besonders die luftdurchströmten Stellen wie Ventilatoren in Badezimmer und Waschküche.

Hoffentlich haben wir mit diesen Tipps ein wenig frischen Wind in dein Zuhause gebracht. Werde Teil der Frag Team Clean Community, um spannende Angebote sowie weitere Tipps zu erhalten.

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten

  • Flecken entfernen, Kleidung wird unter Wasserhahn ausgespült

    0

    Flecken entfernen: Tipps für strahlend saubere Kleidung
  • Die Heizung geht nicht aus?

    0

    Die Heizung geht nicht aus?
  • Zurückschneiden und Pflege von Zimmerpflanzen
    Zurückschneiden und Pflege von Zimmerpflanzen

Kommentar