Jetzt Produktpakete gewinnen
Werde Mitglied und nimm an unseren 4 Advent-Gewinnspielen teil!

Jetzt 1 von 3 Samsung Akku-Staubsaugern gewinnen
Kaufe Somat Excellence Caps und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Jetzt nachhaltiges Produkt-Paket gewinnen!
Werde jetzt Mitglied und nimm an unserem Gewinnspiel teil! 

Gratispackung Persil Sensitiv Discs
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine gratis Persil Sensitiv Discs.

Der Umwelt zuliebe

Alles, was du über Wasserverschmutzung wissen solltest

2 Kommentare

Plastikmüll bildet im Wasser die Buchstaben S.O.S.

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Wasser ist eine unserer wertvollsten Ressourcen. Sogar unser Körper besteht zu 60 % aus Wasser. Wir brauchen Wasser zum Leben, deshalb sollte es selbstverständlich sein, dass wir unser bestes im Kampf gegen die Wasserverschmutzung geben. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, was Wasserverschmutzung ist, und dir die Frage stellst „Was kann man gegen Wasserverschmutzung tun?“, dann bist du bei diesem Artikel richtig.

Was ist Wasserverschmutzung?

Wasserverschmutzung tritt auf, wenn schädliche Substanzen wie Chemikalien und Mikroorganismen die Wasserläufe kontaminieren. Das geschieht, wenn diese Substanzen in den Flusslauf gelangen oder in das Grundwasser versickern. Das Ganze führt dazu, dass ein Gewässer toxisch für uns Menschen, aber auch für darum liegende Umgebung wird. 

Wasserverschmutzung: Ursachen

Leider ist es gar nicht so schwer Wasser zu verunreinigen. Das liegt vor allem daran, dass sich im Vergleich zu allen anderen Flüssigkeiten eine Vielzahl von Substanzen in Wasser lösen lassen. Wasserverschmutzung tritt am häufigsten unter anderem in folgenden Formen auf: als Folge der Landwirtschaft, als Abwasser von Industrie und Haushalten sowie als Ölverschmutzung. Der landwirtschaftliche Sektor verwendet um die 70 % des Oberflächenwassers der Erde. Dadurch ist dieser Sektor nicht nur der größte Kunde, sondern zeitgleich auch der größte Verschmutzer dieser Ressource. Die Verschmutzung entsteht hierbei durch die Verwendung von Dünger, Pestiziden und Tierabfällen, die verstreut werden und dann bei Regen in den Boden einsickern. Aber auch das gewerbliche, industrielle und häusliche Abwasser fließt zurück in unsere Flüsse, Seen und Ozeane. Man schätzt einen Wert von ungefähr 80 %

Also was kann man gegen Wasserverschmutzung tun?

Es gibt zum Glück einige Wege um die Verschmutzung von dem Wasser, das du verwendest, zu verhindern. Jeder Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung, wenn es um die Verhinderung von Wasserverschmutzung geht, und als Bonus kannst du auch noch deine täglichen Kosten senken. 

  • Entsorge Medikamente auf dem richtigen Weg und spüle sie nicht einfach die Toilette herunter. Informationen dazu, wie du Medikamente richtig entsorgst, kannst du bei deiner Gemeinde erfragen.
  • Entsorge Speisefett wenn möglich nicht über die Spüle. Du könntest beispielsweise ein „Fettglas“ in deine Küche stellen, wo du alte Fette und Öle hineinlaufen lässt. Nachdem diese fest geworden sind, kannst du sie im Restmüll entsorgen.
  • Achte darauf, deinen Biomüll sorgfältig vom Plastik- oder Metallmüll zu trennen. Nur dann kann der Müll auch korrekt verwertet werden. Richtig getrennt kann der Biomüll dann entweder verwendet werden um per Biovergärung in einer Biogasanlage Energie zu erzeugen, oder du kannst diesen auch selbst weiter verwerten. Einige Teile des Biomülls eignen sich auch für den eigenen Kompost, so kannst du deinen Müll später verwenden um auf natürlichem Wege deinen Garten zu düngen.
  • Und wo wir schon gerade von Garten und düngen sprechen. Versuche die Verwendung von Pestiziden in deinem Garten zu minimieren. Anstelle von chemischen Pestiziden könntest du beispielsweise Pestizide auf natürlicher Basis verwenden. Im Internet gibt es dazu einige Rezepte, die sich lohnen könnten.
  • Wasche deine Kleidung am besten erst dann, wenn du auch eine ganze Ladung für die Waschmaschine gesammelt hast. 
  • Vergiss nicht die Hundehaufen deines Lieblings zu entsorgen.
  • Versuche auch auf aggressive Chemikalien wie Bleiche zu verzichten, wenn du dein Haus oder deine Kleidung reinigst.
  • Vielleicht wäre ja auch ein grünes Dach oder ein Regen-Garten eine Möglichkeit für dich. Damit kannst du ein natürliches System zur Wasserfilterung errichten. Die Natur ist ein super Vorbild für diese Tipps! 

Ob du nun alle oder nur einige dieser Tipps umsetzen kannst ist egal, jeder Beitrag hilft im Kampf gegen Wasserverschmutzung. Falls du dir noch mehr Tipps holen möchtest, schaue dir doch auch unseren Artikel zur Luftverschmutzung an. Schaden tut es auf jeden Fall nicht! Du kannst dich auch bei Frag Team Clean anmelden, um Angebote und noch mehr Tipps zu erhalten!

Artikel und Dienstleistungen, die Ihnen auch gefallen könnten

  • Wasserspülung in einer Toilette

    0

    Wasser sparen bei der Toilettenspülung
  • Nachhaltig konsumieren, Frisches Obst und Gemüse
    Nachhaltig konsumieren: Jeder Schritt zählt
  • Wie viel Wasser verbraucht eine Spülmaschine?
    Wie viel Wasser verbraucht eine Spülmaschine?

Kommentar

Olive

Oktober 24, 2022, 03:10 nachm.

sehr informativ!

2